Lesung und Gespräch

Tsou Yung-Shan und Milenko Goranović

Mi 29.4.
18:00 Uhr

In welchen Sprachen schreibt Berlin? Berliner Autor*innen, die in anderen Sprachen als Deutsch schreiben, lädt PARATAXE seit 2017 regelmäßig und an wechselnden Orten überall in Berlin zu Gespräch, Lesung und Übersetzung ein. Für April 2020 präsentieren wir Tsou Yung-Shan (Taiwan/Berlin), eigens für diesen Abend übersetzt von Johannes Fiederling (Taipeh), und Milenko Goranović (Bosnien/Berlin). Ein Programm überwiegend in deutscher, aber auch in taiwan-chinesischer und bosnisch/serbokroatischer Sprache (mit Übersetzungen).

 

Yung-Shan Tsou im Gespräch mit Martin Jankowski


Lesung von Yung-Shan Tsou aus ihrem unveröffentlichten Berlinroman »Ave Maria«, übersetzt von Johannes Fiederling.


Milenko Goranovic im Gespräch mit Martin Jankowski


Lesung von Milenko Goranovic aus seinem auf Deutsch verfassten Roman »Das Rot, das nach Asche riecht«

 

Weiteres Material dieser PARATAXE presentation (u.a. die Homevideos der lesenden Autoren sowie die Manuskripte der literarischen Beiträge zum Nachlesen) finden Sie hier

Wir wünschen eine aufschlussreiche literarische Entdeckungstour in die Berliner Gegenwartsliteratur. Für weitere literarische Entdeckungen empfehlen wir die aktuelle Ausgabe des literarischen Online-Portals stadtsprachen magazin.

PARATAXE ist eine stadtweiten Veranstaltungsreihe der Berliner Literarischen Aktion e. V., gefördert durch die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.