Buchpremiere 

Emine Sevgi Özdamar »Ein von Schatten begrenzter Raum«

Do 14.10.
19:00 Uhr
7 € / erm. 4 €

Die Autorin im Gespräch mit Harald Jähner 

Die Veranstaltung im Literaturhaus ist ausverkauft.
Den kostenlosen Livestream sehen Sie hier und auf unserem Youtube Kanal.

 

 

Mit »Die Brücke vom Goldenen Horn« schuf Emine Özdamar vor knapp 25 Jahren einen scheinbar klassischen Migrantenroman, dessen hervorstechendes Merkmal eine unbändige Lebensfreude war. Nun wendet sie noch einmal den Blick auf den Weg von der Türkei nach Europa: Nach dem Putsch 1971 flieht die Erzählerin aus Istanbul übers Meer nach Europa, um Schauspielerin zu werden. Inmitten des geteilten Berlin, auf den Boulevards von Paris, im Zwiegespräch mit bewunderten Dichtern und Denkern, scheinen  Kunst, Politik und Leben uneingeschränkt vereinbar. Aber wie stellt sich dieses freie Europa heute dar: Womöglich als ein von Schatten begrenzter Raum?

Emine Sevgi Özdamars Roman ist ein sehnsuchtsvoller und poetischer Nachruf auf das Nachkriegseuropa und auf die Freunde, Künstler, Bekanntschaften, die sie auf ihrem Weg begleiteten. Über die Vergangenheit und die Gegenwart Berlins und Istanbuls, das alte und neue Europa spricht die Autorin mit dem Kulturredakteur Harald Jähner.

Emine Sevgi Özdamar »Ein von Schatten begrenzter Raum« Suhrkamp, 2021

3G Veranstaltung: Bitte kommen Sie geimpft, getestet oder genesen und halten Sie den entsprechenden Nachweis bereit.

 

Bitte unterstützen Sie unsere Veranstaltungen mit einer Spende. Vielen Dank!