Stefan Zweigs "Schachnovelle" | Ausstellung. Ab 27. Juli 2017
31 Aug  Donnerstag
20:00 h Kaminzimmer

Peter von Becker: Céleste

*
Im Zentrum des neuen Romans von Peter von Becker »Céleste« (Mare Verlag), der sich aus fünf spannungsvoll verknüpften Geschichten aufbaut und von Europa bis nach Japan reicht, steht die 99-jährige Céleste Salvatori: eine Königin der Kunstszene, die während des Zweiten Weltkriegs in der französischen Résistance gekämpft hatte, und deren Leben ein tödliches Geheimnis birgt. Auf dem Weg zum raffiniert erdachten Finale geht es um die Vieldeutigkeit der Wahrnehmung, um Blendung und Verirrung – in der Kunst, im Lieben und in der Liebe.

Peter von Becker, geboren 1974, hat als Theaterkritiker und Dramaturg gearbeitet, Gedichte, einen Roman und Theaterstücke veröffentlicht; er hat von 1997 bis 2005 das Kulturresort des Tagesspiegel geleitet, für den er auch heute als Autor tätig ist.

Peter von Becker liest aus seinem soeben erschienenen zweiten Roman »Céleste« Moderation und Gespräch: Andreas Platthaus
Eintritt: 5,- / 3,- €

Aktuell

Das Kulturradio vom rbb und das Literaturhaus Berlin schreiben den Walter-Serner-Preis 2017 aus.

Autorinnen und Autoren sind eingeladen, bis zum 30. September 2017 unveröffentlichte Kurzgeschichten einzusenden, die vom „Leben in den großen Städten“ erzählen.
[mehr]