Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse | Ausstellung 14.12.17-11.3.18
18 Jun  Sonntag
11:00 h Foyer unten

Literarische Führung im und um das Literaturhaus Berlin

Treffpunkt Unteres Foyer

*

Die einleitenden Worte von Alfred Richard Meyer am 9. Dezember 1930 im Humboldthaus konnten Interessierte in der Januar-Ausgabe (1931) des Verbandsorgans »Der Schriftsteller« nachlesen. Meyer galt als umtriebiger Entdecker literarischer Talente; so erschien der erste Gedichtband Gottfried Benns in Meyers Verlag. Nach 1933 diente er sich den Nationalsozialisten an und machte Karriere in der Reichsschrifttumskammer. Nach 1945 konnte er nicht mehr an seine Erfolge in der Weimarer Republik anknüpfen. Er starb 1956 in Lübeck.

Die Führung blickt zunächst in die ereignis- und abwechslungsreiche Geschichte des Gebäudes bis zur Gründung des Literaturhauses im Jahre 1986. Der anschließende literarische Spaziergang bis zum Kurfürstendamm widmet sich Schriftstellern und Künstlern, die in unmittelbarer Umgebung wohnten und wirkten (u. a. Essad Bey, Heinrich Mann, Rudolf Nelson, Irmgard Keun, Robert Musil, Max Herrmann-Neiße).

Dauer ca. 2 Std., Anmeldungen unter 030 / 88 72 86 0 (Mo bis Fr von 10 bis 17 Uhr) oder unter literaturhaus@literaturhaus-berlin.de

Eintritt: 5,- / 3,- €

Aktuell

Liebes Publikum,

von Januar bis März 2018 freuen wir uns auf ein spannendes Rahmenprogramm rund um die Ausstellung "Zwischen den Fronten. Der Glasperlenspieler Hermann Hesse." 
Pünktlich zum Frühlingsanfang laden wir Sie hiermit schon einmal herzlich vorab zum Programm-Neustart am 20. und 21. März 2018 ins Literaturhaus Berlin ein!
Im Namen des gesamten Teams grüßen Sie voller Vorfreude, 
die neuen Leiterinnen Janika Gelinek und Sonja Longolius
[mehr]
*