›hier berlin literaturhaus‹ | H.C. Artmann, Nr 40
14 Mai  Sonntag
11:00 h Kaminzimmer

Erlesene Sonntage

ausgefuchst – von fabelhaften Schlaubergern

ausgefuchst – von fabelhaften Schlaubergern

Seit der Antike schnürt der »schlaue« Fuchs durch die Literatur. Fabeln, Märchen und Gedichte künden von Klugheit und List. Doch wie kam es zu diesen Eigenschaften? Haben natürlicher Fuchs und Fabelfuchs etwas gemein? Und: Kann ein Fuchs seinen Verstand auch mal verlieren?

Edda Eska und Juliane Eiermann laden Familien ein, Meister Reineke ganz nah auf den roten Pelz zu rücken. Am Ende sind alle – ganz im Sinne des Vorbildes – etwas ausgefuchster.

Zusammen mit LesArt, dem Berliner Zentrum für Kinder und Jugendliteratur

*für die ganze Familie mit Kindern ab 6 Jahren
Eintritt: frei

Aktuell

Julius Meier-Graefe – Grenzgänger der Künste

Freitag, 9. Juni, 20 Uhr. Ausstellungseröffnung
Der Kunstkritiker, Kunstvermittler und KunsthändlerJulius Meier-Graefe wurde vor 150 Jahren geboren – Anlass, diese Grenzgängerfigur in seiner deutschen Hauptwirkungsstätte, Berlin, zu würdigen.
[mehr]

Werden Sie Mitglied im Verein der Freunde und Förderer Literaturhaus Berlin e.V.