›hier berlin literaturhaus‹ | H.C. Artmann, Nr 40
19 Apr  Mittwoch
20:00 h Großer Saal

Margret Greiner: Charlotte Salomon. »Es ist mein ganzes Leben«

*

Anlässlich des 100. Geburtstags der Berliner Malerin Charlotte Salomon am 16. April 2017 rückt eine neue Biografie erstmals die intensiven Bilder und damit die Selbstdarstellung der Malerin in den Mittelpunkt. Margret Greiner, die Autorin dieser bei Knaus erschienenen Biographie, hat die im französischen Exil entstandenen Bilder der 22-Jährigen (eingeschlossen in der Pension Belle Aurore, waren in 18 Monaten 1325 Bilder entstanden), ihr gemaltes Tagebuch interpretiert und die historischen Tatsachen hinter den einzelnen Bildern recherchiert. Daraus entwickelt sie mit großer Nähe zu Salomons Werk eine atmosphärische Erzählung vom kurzen und tragischen Leben der Künstlerin. In einem großbürgerlichen jüdischen Elternhaus in Berlin aufgewachsen, wird ihr sehr bald schon durch die Selbstmorde der Frauen in ihrer Familie - ihrer Mutter, der Tante und der Großmutter - die allgegenwärtige tödliche Bedrohung durch den nationalsozialistischen Terror bewußt.

Margret Greiner liest aus ihrer Charlotte Salomon-Biographie.

Eintritt: 5,- / 3,- €

Aktuell

Pressemitteilung

Das Literaturhaus Berlin bekommt eine Doppelspitze.
[mehr]

FRAGILE. Europäische Korrespondenzen

Am 6. April lesen Jan Wagner & Nikola Madzirov, am 7. April Ingo Schulze & László Györi aus ihren Briefwechseln. Band 265 der Reihe „die horen. Zeitschrift für Literatur, Kunst und Kritik“ versammelt alle 14 Briefwechsel und ist seit dem 27. Februar 2017 käuflich zu erwerben.
[mehr]
*

Terézia Mora erhält den Preis der Literaturhäuser 2017

Am 23. Mai 2017, 20.00 Uhr, liest die Preisträgerin im Literaturhaus Berlin, in Kooperation mit dem Literarischen Colloquium Berlin.
[mehr]
*