›hier berlin literaturhaus‹ | H.C. Artmann, Nr 40
21 Apr  Freitag
19:00 h Kaminzimmer

Literarischer Abend anlässlich des katalanischen Festtages Sant Jordi

Eine katalanische Stimme aus dem Holocaust: der Fall „K. L. Reich“

Mehrere Schriftsteller haben ihre Chroniken aus der Hölle überlassen. Amat-Piniella, selbst Häftling, nahm vom Memoiren-Genre Abstand und stellte das Leben im KZ Mauthausen-Gusen mittels eines Romans dar. In diesem Roman wird die Internierung von Flüchtlingen des Franco-Regimes porträtiert.
Die Lesung und das Kolloquium über das Buch „K. L. Reich“ von Joaquim Amat-Piniella Sales wird durchgeführt von:
Kirsten Brandt, Übersetzerin des Romans
Charlotte Kitzinger, Arbeitsstelle Holocaustliteratur an der Justus-Liebig-Universität Gießen
Prof. Carlos Collado Seidel, Arbeitsstelle Neueste Geschichte an der Philipps-Universität Marburg

Nach der Veranstaltung werden allen Teilnehmern katalanische Delikatessen und Weine zum Genuß angeboten.
Eintritt: frei

Aktuell

Julius Meier-Graefe – Grenzgänger der Künste

Freitag, 9. Juni, 20 Uhr. Ausstellungseröffnung
Der Kunstkritiker, Kunstvermittler und KunsthändlerJulius Meier-Graefe wurde vor 150 Jahren geboren – Anlass, diese Grenzgängerfigur in seiner deutschen Hauptwirkungsstätte, Berlin, zu würdigen.
[mehr]

Werden Sie Mitglied im Verein der Freunde und Förderer Literaturhaus Berlin e.V.